Auf dem neuesten Stand

Nachrichten und Berichte Zu den News

Auf einen Blick

Die Diakonie in Südwestfalen Zu den Einrichtungen

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen Zum Veranstaltungskalender

MopsMobil – Pflege zu Hause

Viele ältere oder pflegebedürftige Menschen haben vor allem einen Wunsch: In der vetrauten Umgebung bleiben. Und das, obwohl sie Hilfe bei der Körperflege oder im Haushalt brauchen, nicht mehr selbst Kochen können, auf regelmäßige Spritzen angewiesen sind oder vielleicht auch eine chronische Wunde haben, die professionelle Behandlung nötig macht. Für diese Menschen ist Mopsmobil da. Die Mitarbeiter kommen zu den Patienten nach Hause. Je nach Bedarf auch mehrmals täglich, selbstverständlich auch an Wochenenden und Feiertagen. Rund um die Uhr steht ein Bereitschaftsdienst zur Verfügung.

Das Angebot von MopsMobil

Hilfe bei der täglichen Grundpflege

  • Körperpflege
  • Betten und Lagern
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Ab- und Auskleiden
  • Durchführung vorbeugender Maßnahmen zur Verhinderung von Folgeerkrankungen

Ärztlich angeordnete Behandlungen

  • Injektionen (Insulin u.a.), Verbände und Wundversorgung aller Art
  • Medikamentenangabe und -kontrolle
  • medizinische Einreibung
  • Kontrolle von Blutdruck, Blutzucker, Puls und Temperatur
  • Blasenkatheterwechsel und -pflege
  • Einläufe und Klistiere
  • Überwachung der künstlichen Ernährung
  • Überwachung der Infusionstherapie
  • Versorgung nach ambulanten Operationen

Hauswirtschaftliche Hilfen

  • Reinigung der Wohnung
  • Wäsche waschen und bügeln
  • Einkaufen

Entlastung pflegender Angehöriger

  • stundenweise Entlastung durch geschulte Betreuungskräfte
  • Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Beratungsbesuche

  • für Pflegegeldbezieher gemäß § 37.3 SGB XI

Schriftverkehr und Beratung

  • Erstellung vom Pflegeplänen
  • Beschaffung von Pflegehilfsmitteln
  • Unterstützung bei Anträgen und Verhandlungen mit Kostenträgern
  • Hilfe bei Widerspruchsverfahren im Zusammenhang mit der Einstufung in Pflegestufen

Vermittlung von

  • Besuchsdiensten der Kirchengemeinden
  • Fußpflege, Frisör, Hausnotruf
  • Essen auf Rädern

Zusammenarbeit mit

    • allen Partnern im Gesundheitswesen, z.B. niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern, Krankenkassen, Pflegekassen, Sanitätshäusern usw.
    • der Tagespflege Waldecker Straße – Treffen für pflegende Angehörige
    NotrufChatHome

    Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

    Polizei: 110

    Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

    Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

    Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111